Menü

Die Tagesbetreuung und das Betreute Wohnen Plus: HAUS LUISE[vom 5.8.2020]

Die Altenversorgung in Österreich steht vor einem Wendepunkt und der teilstationären Versorgung wird oftmals eine marginale Rolle zugesprochen, jedoch bildet sie einen wichtigen Baustein in der Versorgungslandschaft. Sie trägt dazu bei An- und Zugehörige zu entlasten und Bewohner und Bewohnerinnen ihre Autonomie zu bewahren. Das Haus St. Vinzenz hat diesen Wendepunkt erkannt und eine Auslagerung der Tagesbetreuung für ältere Menschen forciert. Somit steht die Eigenständigkeit der Tagesbetreuung im Vordergrund. Die Assoziation und der Negativismus, dass ein Besuch der Tagesbetreuung mit einer Heimaufnahme verbunden ist, kommen mit der Eigenständigkeit der teilstationären Versorgung zum Erliegen.

Die Tagesbetreuung „Haus Luise“ ist im alten Kasernengebäude in Pinkafeld lokalisiert. In den großzügigen Räumlichkeiten und mit der Vielfalt an Betreuungsangeboten, können Senioren und Seniorinnen sich wie zuhause fühlen. Diese reichen von der Gartenarbeit, dem gemeinsamen Brotbacken bis hin zum Singen und Musizieren. Ein weiteres Angebotsspektrum, welches sich im alten Kasernengebäude befindet, sind elf Wohnungen des Betreuten Wohnen Plus. Das kompetente Team im Haus Luise kümmert sich fürsorglich während der Tagesbetreuung um die Bewohner und Bewohnerinnen, außerhalb der Betreuungszeiten steht das Pflegeteam jederzeit per Notruf bereit. Die Eröffnung der Tagesbetreuung wird wahrscheinlich Anfang September stattfinden.