Menü

Das war Salzburg 2019[vom 5.7.2019]

Nachdem unsere „Salzburg-Urlauber“ wieder wohlbehalten nach Pinkafeld zurückgekommen sind, hatten sie uns viel von ihren Besichtigungen und Erlebnissen zu erzählen. Die Reisenden hatten wunderbares Urlaubswetter und konnten auf den berühmten Salzburger Schnürlregen nur all zugut verzichten. Eine kurze Zusammenfassung des Urlaubs für alle Daheimgebliebenen:

1. Tag: Anreise nach Salzburg mit Aufenthalt in St. Pölten, wo ein Treffen mit der Gruppe aus Salzburg stattgefunden hat. Bevor Salzburg erreicht wurde, gab es noch einen kurzen Zwischenstopp am Mondsee, eine Eisparty durfte nicht fehlen.

2. Tag: Fahrt auf den Gaisberg bis zur Spitze, wo das wunderschöne Panorama Salzburgs samt Umgebung genossen werden konnte. Am Nachmittag stand eine Fahrt zum Fuschlsee auf dem Programm.

3. Tag: Besichtigung des Freilichtmuseums in Großgmain

4. Tag: Besuch des Gottesdienstes in der Herz-Jesu-Kapelle im Marienheim, wo das Patrozinumfest mit eucharistischem Segen gefeiert wurde. Dies mitzufeiern war für alle ein wunderschönes Erlebnis. Am Nachmittag sorgte eine Schifffahrt auf dem Wolfgangsee mit anschließender Eisparty für etwas Abkühlung.

5. Tag: Am Vormittag wurde das Mutterhaus in Salzburg besucht. Nach einer Spazierfahrt entlang dem Kai folgte eine Fahrt auf den Mönchsberg. Am Nachmittag gönnten sich alle eine wohlverdiente Rast und genossen Ruhe und Erholung am Wallersee.

6. Tag: Heimreise nach Pinkafeld.

Einen kleinen Einblick auf das Erlebte gewähren uns die Fotos!